How To How To How To Meine Fänge Meine Fänge Meine Fänge Startseite Startseite Startseite Ausrüstung Ausrüstung Ausrüstung Details Details Details Kontakte Kontakte Kontakte Der Edersee Der Edersee Der Edersee Aktuelles Aktuelles Aktuelles Big Game Big Game Big Game Bastelecke Bastelecke Bastelecke
Aktuelle Fangaussichten & Neuigkeiten Nach jedem Angeltag werde ich hier berichten was geht oder warum man lieber zuhause bleiben sollte. Bericht vom 18.06.2017 2017, das nächste Jahr mit noch mehr Einschränkungen. Nicht genug das die Angelscheine teurer geworden sind darf man zusätzlich nur noch einen Zander pro Tag mitnehmen. Fängt man an zu rechnen bekommt man frisches Zanderfilet letztendlich wesentlich günstiger zu kaufen. Jetzt zeigt sich das Waldeck Frankenberg nur noch abzockt denn investiert wird ohnehin nichts. Nach wie vor krepieren beim und nach dem Ablass der vergangenen Jahre Hunderte von Zander an der Sperrmauer. Jedes Jahr schwimmen tote Tiere im Stauraum und werden wegen dem Gestank notdürftig verscharrt. Nur noch eine Frage der Zeit bis der Zander verschwunden ist weil er sich bald nicht mehr reproduzieren kann. Da für mich kein Jahresschein mehr in Frage kommt hatte ich einen Tagesschein via Internet ausgedruckt. Obwohl bei dem hohen Ablass der Zander in der Tiefe steht hatte wir jeweils einen Zander dran die jedoch nach kurzer Fluchtausstiegen. Ansonsten tot, es geht wieder bergab dieses Jahr. Bin am überlegen das Angeln am Edersee gänzlich aufzugeben, Boot raus und Stegplatz zu kündigen. Es gibt schließlich noch einige interessante Seen mit guten Zanderbestand wie der Diemel- und Twistesee in der Nähe. Dazu kommen noch zwei kleine Seen wo man sogar Nachtangeln darf, der Werratal - und Osterfeldsee Es macht hier einfach keinen Spaß mehr. Petri Heil Euer Harald